Unsere Wanderung auf der Via de la Costa Richtung Rom geht ihrem Ende entgegen. Über eine kleine Anhöhe kommen wir an den Fiume Magra und diesem entlang durch den Parco Naturale Delle Alpi Marittime gelangen wir nach Sarzana, einem Ort an der Via Francigena auf der Etappe von Aulla nach Avenza. In Sarzana können wir uns überlegen, ob wir hier den Tag beenden oder bis Avenza weiter wandern wollen - das wären dann noch weitere 17 Kilometer in recht flachem Gelände.

Hinweis(e)

Die «Via de la Costa» in Italien und die «Via Aurelia» in Frankreich erfüllen gemeinsam dieselbe Aufgabe: sie verbinden seit der Neuzeit Sarzana und Arles miteinander, und damit die Pilgerweg-Netze der beiden Länder. Der Pilger-Verkehr bewegt sich bei diesen Wegen also in beiden Richtungen. Beide Wege sind hier ab der Grenze zwischen der Riviera und der Côte d'Azur nahe bei Menton zu ihren Anschluss-Destinationen beschrieben, die Streckenführung ist dabei aber in beiden Richtungen dieselbe. Der Unterschied liegt in den Profilen - die Auf-und Abstiege sind in der Marschrichtung angegeben und sind deshalb nur für die Wanderrichtung anwendbar. Das kann sich auf die Etappeneinteilung auswirken.

Siehe auch

For Supported Areas

GEO-Tracks GmbH

Zugerstrasse 1

CH-6330 Cham

Web: www.gps-tracks.com

E-Mail: touren@gps-tracks.com