xxx

Erste Etappe

Pilger- Erfahrungsbericht:

Der Südtiroler Jakobsweg ist noch ein Geheimtipp

"Insgesamt gibt es drei Wegevarianten des Südtiroler Jakobsweges, die noch ein wahrer Geheimtipp abseits getrampelter Pilgerpfade sind. Zahlreiche Jakobskirchen und Hospize zeugen hier vom einstigen Pilgeraufkommen. Die mittelalterlichen Pilger gelangten damals auf drei Routen durch Südtirol zu den Anschlüssen an größere Jakobswege, die zum Grab des Apostels Jakobus ins spanische Santiago de Compostela gelangten. Unter kundiger Begleitung von Josef Altmann führte die Route der Eschlkamer Jakobspilger zunächst auf dem „Tirol-Südtirolweg“ von Welsberg im Pustertal bis Niedervintl und anschliessend auf dem „Südtirol-Schweiz Weg“ bis in die Bischofstadt Brixen im Eisacktal. In drei Tagen absolvierten die Jakobspilger dabei rund 70 Kilometer durch eine abwechslungsreiche Landschaft mit vielen kulturhistorischen Schätzen, zum Beispiel vorbei an faszinierenden frühmittelalterlichen Kirchen, die von der frühen Christianisierung Südtirols zeugen. Die Pilgerwanderungen verliefen auf angenehmen Talwegen durch wunderschöne Landschaften mit dem einzigartigen Bergpanorama Südtirols."

 

Dieser Download ist kostenlos
GPS-Tracks, Informationen und Karten bieten wir zum kostenlosen und anonymen Download an. Alle für die Reise wichtigen Informationen wollen wir auch in Zukunft so anbieten können. Dank grosszügiger Spender, welche uns gelegentlich etwas Geld gespendet haben, war uns das bisher möglich. Mit einer kleinen Spende hilfst Du, dass wir die wichtigsten Informationen auch in Zukunft kostenlos weitergeben können. Mit den Spenden finanzieren wir unsere Internetplattform, halten sie aktuell und auf dem technisch richtigen Niveau. Vielen Dank für Deine Unterstützung.
IBAN CH74 0900 0000 6048 7238 4

Guten Tag

Möchten Sie Ihr Hotel, Restaurant oder Ihren Shop am Etappenziel bewerben? Dann melden Sie sich bitte bei unserem Webmaster web@jakobsweg.ch

Herzliche Grüsse
Ihr jakobsweg.ch-Team