Pilgern - die Flora geniessen

Pilgern - die Flora geniessen

Die heutige Etappe von Ziegenhain bis Kirchhain ist mit fast 32 Kilometer etwas länger als die bisherigen Etappen auf dem Elisabethenpfad, und da sie auch noch etwas hügelig ist, werden wir vielleicht etwas früher starten als sonst. Zu Beginn der Etappe wandern wir west-nordwestwärts bis zum Ortsteil Treysa von Schwalmstadt und lernen dabei das Rückhaltebecken aus der Nähe kennen. So viel auch heute zum (fast) tiefsten Punkt der Etappe. Bis Kirchhain verläuft unser Weg dann recht direkt südwestwärts. Erst kurz vor dem Etappenort Kirchhain wird die «Höhe über Meer» noch leicht tiefer sein als beim Rückhaltebecken beim Start.

Dazwischen werden wir 3 Anhöhen überqueren, nämlich als erste den Hardwald etwa beim Kilometer 11 und dann eine Anhöhe von Eckardswiesen und Speckwinkel bis entlang der Höhe «Kücke», ein Abschnitt wo wir auf gut 300 Meter über Meer wandern. Erst kurz vor dem Etappenende erwartet uns noch ein Übergang bei Langenstein, aber hier beträgt der Anstieg nur noch rund 50 Höhenmeter.

In Kirchhain endet unsere Aufzeichnung an der Biegenstrasse, wo die Elisabethenkirche und das Franziskaner-Kloster unmittelbar neben einander liegen.

Hinweis

Drei Elisabethenpfade führen als ökumenische Pilgerwege zur Grabkirche der heiligen Elisabeth in Marburg. Wir nutzen einen dieser 3 Pilgerwege, um von Eisenach nach Marburg zu gelangen als Etappe nach Santiago.

Tipp des Autors

Die Etappen sind in dieser Dokumentation Vorschläge, die jeder Pilger seinen Wünschen anpassen kann. die technischen Daten betreffen aber immer die Annahme, diese Etappen würden jeweils an einem Tag absolviert.

Orte am Weg

Ziegenhain - Schwalm - Rückhaltebecken - Treysa - Kapelle - Biedenbach - Biedenbacher Teiche - Hardt - Momberg - Kälbach - Eckardswiesen - Speckswinkel - Krücke - Allendorfer Höhe - Stadtallendorf - Katharinakirche - Haardt-Siedlung - Langenstein - Kirchhain

Dieser Download ist kostenlos
GPS-Tracks, Informationen und Karten bieten wir zum kostenlosen und anonymen Download an. Alle für die Reise wichtigen Informationen wollen wir auch in Zukunft so anbieten können. Dank grosszügiger Spender, welche uns gelegentlich etwas Geld gespendet haben, war uns das bisher möglich. Mit einer kleinen Spende hilfst Du, dass wir die wichtigsten Informationen auch in Zukunft kostenlos weitergeben können. Mit den Spenden finanzieren wir unsere Internetplattform, halten sie aktuell und auf dem technisch richtigen Niveau. Vielen Dank für Deine Unterstützung.

Der Download läuft bereits, ganz ohne Spende !
PS: Falls der Download nicht startet: hier klicken

Guten Tag

Möchten Sie Ihr Hotel, Restaurant oder Ihren Shop am Etappenziel bewerben? Dann melden Sie sich bitte bei unserem Webmaster web@jakobsweg.ch

Herzliche Grüsse
Ihr camine-europe.eu -Team