Wir verlassen Löffingen nordwärts durch Allenberg und beginnen dann, zuerst auf einem Kreuzweg, mit einem geruhsamen, allmählichen Aufstieg, der uns beim Tennenberg auf etwas über 1000 m.ü.M. bringen wird, bevor wir nach Neustadt absteigen, hinunter an den Schwarzwaldbach Gutach.

Wir wandern heute meist durch Wälder. Nördlich von Friedensweiler überqueren wir den Klausbach und folgen dann dem Tal des Klosterbach, bis wir beim «Mörderkreuz» unserer Phantasie freien Lauf lassen können.

Bei Bad Friedenweiler kommen wir an einem ehemaligen Kloster vorbei, und oberhalb des Ortsausgangs treffen wir auf Schillingers Kapelle. Anschliessend steigen wir weiter zum Tennenberg und erreichen hier den Kulminationspunkt der heutigen Etappe. Jetzt folgt noch ein kurzer, zügiger Abstieg zum Etappenort Neustadt, wo wir die Füsse strecken und ein erfrischendes Getränk geniessen können. Dies haben wir uns nach einer genüsslichen Hochschwarzwald-Etappe verdient.

Hinweis(e)

Ab Rottenburg am Neckar beginnt ein weiteres Jakobus-Wegnetz in Baden-Württemberg. Die «klasssische» Variante führt über Freiburg im Breisgau ins Dreiländereck D/CH/F, und von dort aus weiter via Schweiz oder Frankreich. Es gibt aber seit jüngerer Zeit auch eine Variante die mehr südwärts verläuft und dann über Schaffhausen ins CH-Wegnetz führt, oder via Waldshut dem Rhein entlang nach Basel. Der Himmelreich Jakobusweg gehört zu diesem Süd-Netz und führt von Hüfingen über die Höhen der Baar und des Schwarzwaldes nach Freiburg i.B., und von dort durch das Markgräflerland nach Basel.