Diese Etappe von Ringvoll nach Svinndal beginnt im gewohnten Rahmen, ein Weg der uns nach Süden führt, wenig Verkehr und wenig Siedlungen, dafür aber ausgedehnte Waldgebiete, die wir durchqueren oder deren Waldränder wir entlangpilgern.

Das geht so bis Kirkebygden, wo wir abrupt nach Osten abbiegen und dann später nach Süosten weiterwandern, im oben beschriebenen Rahmen - was ist also das Besondere? Das Besondere ist der Grund für diese Richtungswechsel - der grosse See Vansjö, ein riesiger See, durchsetzt mit bewaldeten Inseln - ein Eldorado für Wasservögel und Fische, aber ein no-go für Wanderer.

Wenn man jetzt nochmals ein bisschen die Karte studiert sieht man schnell, dass die Gegend hier über grosse Strecken keine durchgehenden Wege und Strassen aufweist, und das weil die Gegend kreuz und quer durch Wasserarme durchzogen wird - ein guter Grund um in diesem Irrgarten nicht vom sicheren Weg abzukommen.

Hinweis(e)

Für den Abschnitt von Oslo südwärts parallel zum Oslo-Fjord bis zum «Bohusleden» in Schweden haben wir keinen Pilgerweg gefunden, und auch keinen zusammenhängenden Wanderweg. Was wir aber gefunden haben ist ein Fahrrad-Weg von Oslo nach Göteborg. Dieser führt in Norwegen durch die Regionen Oslo, Akershus und dann bis zur Grenze durch die Region Østfold. Wir haben diesem Abschnitt deshalb den Arbeitstitel «Østfoldleden» gegeben. Verbesserungsvorschläge durch Ortskundige werden gerne übernommen.