Die Wandertage in der Provinz Sør-Trøndelag gehen allmählich zu Ende, aber heute können wir diese bergige Gegend nochmals ausgiebig geniessen. Wir starten in der Nähe der Autobahn E6 und während wir durch das Vinstradalen in südsüdöstlicher Richtung allmählich an Höhe gewinnen, entfernen wir uns gleichzeitig auch von der E6. So kommen wir auf die Höhe von gut 1200 Meter über Meer. Auf dieser Höhe dreht unser Weg allmählich gegen Westen und wir überqueren den Höhenzug, der uns vom parallelen Øvre Drivdalen trennt. In diesem Parallel-Tal treffen wir erneut auf die E6 und die Dovrebahn. Auch dieses Tal hat nur eine karge Flora und wir werden angenehm überrascht sein, dass das Restaurant bei Kongsvoll nicht nur Verpflegung anbietet, sondern auch Übernachtungsgelegenheiten.

Hinweis(e)

Dieser Weg von Trondheim nach Oslo heisst als Wanderweg «Gudbrandsdalsleden», in Pilgerkreisen aber auch «St. Olav-Weg». Er führt uns zuerst durch das Gebirgstal Gudbrandsdalen» vorerst bis Lillehammer, von wo aus wir dann zwei Wege nach Oslo haben. Lillehammer wurde berühmt als Ausrichter der Olympischen Winterspiele 1994.