Die heutige Etappe hat eine angenehme Länge und ein angenehmes Profil, und verläuft linkerhand des immer breiter werdenden Sees «Mjøsa» in der Provinz Hedmark. Der Etappenort ist wieder mal ein Campingplatz der auch Bungalows anbietet, hier auch «Hytter genannt» - die Ähnlichkeit dieses Namens mit «Hütte» ist nicht ganz zufällig, denn auch Norwegisch ist eine anglo-germanische Sprache. Übrigens, dieser Übernachtungsort liegt einmal mehr ganz nahe am Wasser.

Hinweis(e)

Dieser Weg von Trondheim nach Oslo heisst als Wanderweg «Gudbrandsdalsleden», in Pilgerkreisen aber auch «St. Olav-Weg». Er führt uns zuerst durch das Gebirgstal Gudbrandsdalen» vorerst bis Lillehammer. Lillehammer wurde berühmt als Ausrichter der Olympischen Winterspiele 1994.

Von Lillehanmmer bis Oslo gibt es dann 2 Wege, nämlich einen 222.7 km langen Nord-Ost-Weg oder einen 224 km langen Süd-West-Weg. Diese Etappe gehört zum Nord-Ost-Weg.