Heute haben wir eine Etappe vor uns, bei der wir nicht lange über Unterbrechungen studieren müssen, denn sie ist von angenehmer Länge, und auch die Steigungen halten sich im Rahmen. Wir bleiben in der Region Oppland und nähern uns langsam der Stadt Lillehammer. Der Fluss «Gudbrandsdalslågen» fliesst immer langsamer und wird immer breiter, und wird so fast unmerklich zum See «Losna», dem wir auf dieser Nord-Strecke nach Oslo erneut einige Zeit folgen werden.

Die Etappe endet bei einem Camping-Platz, aber das braucht uns nicht zu erschrecken. In Skandinavien haben die meisten Camping-Plätze als Option für «zeltlose» Wanderer auch Bungalows auf dem Camping Platz die man mieten kann, und die Infrastruktur wird friedlich mit den zeltenden Wanderer und Bikern geteilt.

Hinweis(e)

Dieser Weg von Trondheim nach Oslo heisst als Wanderweg «Gudbrandsdalsleden», in Pilgerkreisen aber auch «St. Olav-Weg». Er führt uns zuerst durch das Gebirgstal Gudbrandsdalen» vorerst bis Lillehammer, von wo aus wir dann zwei Wege nach Oslo haben. Lillehammer wurde berühmt als Ausrichter der Olympischen Winterspiele 1994.