Stift Lambach

Stift Lambach

Vom Stadtplatz aus gehen wir wieder zurück zur Brücke und runter zum Traunuferweg. Wir folgen der Traun nach rechts am Sportplatz und am Freizeitpark vorbei und sind nun auf dem Weg durch den Auwald und gelangen so zu Wehr des Kraftwerkes. Wir gehen rechts am Kraftwerk vorbei. Auf dem Weg/Pfad geht es weiter der Traun entlang bis zur nächsten Brücke, wo wir rechts auf die Strasse hinauf gehen. Die Strasse führt uns durch die Siedlung «Graben» bis zur Eisenbahnunterführung. Nach etwa einem balbe Kilometer im Ortsteil Edt bei Lambach nehmen wir links den Nussbaumerweg und halten auf eine Scheune zu. Rechts von der Scheune geht's hinunter zur Traun. Der Traun entlang durch die Hofau gelangen wir an den Ortsrand von Lambach. Ueber eine kleine Brücke sehen wir schon die Kirche auf dem Hügel. Wenig später geht ein direkter Weg hinauf zum Stift. Im Stift sind Pilger herzlich willkommen. Um die vielen Sehenswürdigkeiten zu betrachten empfiehlt sich eine ausgiebige Besichtigung. Wer noch weiter ziehen will folgt den Schildern Jakobsweg über den Marktplatz die Badgasse hinunter an die Traun. Wir gehen auf dem Wanderweg weiter bis zum Zusammenschluss von Traun und Ager. Wir gehen rechts an einem kleinen See vorbei und sind dann wieder auf dem Pfad diesmal der Ager entlang bis zum Gehöft "«Fischerau». Wir bleiben lange auf dem Pfad und folgen dem Lauf der Ager bis zur ersten Brücke. Wir halten uns rechts und queren das Gebiet «Staig» bis wir dann auf der Kaufingerstrasse nach Schwanenstadt zur Stadtpfarrkirche am Stadtplatz gelangen.
wir folgen der Traun

wir folgen der Traun

Hinweis(e)

Grundsätzlich folgen wir der offiziellen Beschilderung des österreichischen Jakobsweges. An allen Orten am Weg finden sich gute Unterkunftsmöglichkeiten. Die Gestaltung der Etappenlänge kann der Pilger/in selber entsprechend seiner Bedürfnisse gestalten. Diese Hinweise gelten für alle Etappen.

Der Pilgerweg von Purkersdorf westlich von Wien bis Lofer/Waidring heisst «Österreichischer Jakobsweg», von dort aus werden wir dann auf dem «Jakobsweg Tirol» weiter westwärts wandern.