Söll (Jausenstation Lederer) - ca. 80 m der Straße entlang - links nach Itter abzweigen. Diesen Weg, vorbei an der Salvistabahn, erst knapp vor Itter verlassen, dort wo die Straße von unten heraufführt. Die Straße wird überquert, es geht geradeaus zwischen Häusern durch bis zu einem Dorfbrunnen. Nördlich des Brunnens rechts vorbei, nach ca. 150 m zweigt der Weg und führt durch den Wald hinab zur Bundesstraße. Die Straße wird überquert und führt nach ca. 20 m hinauf zu einem Bauernhof. Von dort führt ein asphaltierter Güterweg parallel oberhalb der Bundesstraße nach Westen, bis er in diese mündet. Auf der Bundesstraße etwa 100 m weiter in Richtung Wörgl, dann führt ein Weg zum Ufer der Brixentaler Ache. Uferweg bis Bruckhäusl. Beim Steg nach Bruckhäusl an das linke Ufer wechseln, dort bringt uns ein Wanderweg zur Grattenbrücke.

Ein lohnender Abstecher führt auf der nördlichen Flußseite hinauf zur Marienkirche auf dem «Grattenbergl», hin und retour 20-30 Minuten.

Ab der Grattenbrücke (nur im Fall des Abstechers zum Grattenbergl überqueren) rechts der Bahnlinie halten. Nördlich am Bahnhof und auch an Wörgl vorbei gelangen Sie zu einer T-Kreuzung. Wer ins Zentrum von Wörgl will, biegt hier links ab. Rechts unter der Autobahn hindurch und über eine Fußgängerbrücke auf die nördliche Innseite, danach nach links eine relativ steile Schotterstraße hinauf. Von hier nach rechts kann man einen längeren, aber lohnenden Abstecher zum beliebten Wallfahrtsort Mariastein machen. Der aus Kufstein kommende Pilgerweg führt direkt daran vorbei.

Hier jedoch der Straße nach Westen folgen, bei einer Kehre geradeaus weiter, und bevor die Straße über einen Bach führt, am Waldrand auf einen Wirtschaftsweg abzweigen, der nach rechts bergan führt (Ortsteil Achleit, Gemeinde Angerberg). Beim Vorderhof zwischen den Hofgebäuden durchgehen und gleich dahinter zuerst leicht bergab, dann ansteigend nach Nordwest. Beim nächsten Bauernhof wieder zwischen den Gebäuden durchgehen, bergab zum Waldrand, von dort nach Westen leicht ansteigend bis zu einer Asphaltstraße, auf der es nach links (W) zuerst an einem

Hinweis(e)

Der «Jakobsweg Tirol» besteht aus zwei westwärts führenden Hauptwegen, nämlich einem nördlichen, der von Kufstein dem Inn-Tal entlang westwärts führt bis zum Arlberg, und einem südlicheren Zubringer von Lofer (Salzburg) auf dieselbe Strecke. Der südliche Hauptweg führt von Nikolsdorf bei der Grenze zu Kärnten der Drau entlang zum Südtiroler Jakobsweg in Italien, auf dem man sich dann entscheiden kann, über den Brenner nach Innsbruck ins Tirol zurückzukommen. oder nach Müstair zum Beginn des alpineren Graubündner Jakobsweg in der Schweiz weiter zu pilgern.

Siehe auch

Mehr zum Jakobsweg Tirol: www.jakobsweg-tirol.net