Rabanal: ... und es geht weiter

Rabanal: ... und es geht weiter

Diese Etappe führt uns in den kantabrischen Bergen über den Übergang Cruz de Ferro, den höchsten Punkt des Camino Francés. Bevor wir aber dort sind, kommen wir in Foncebadón vorbei, wo man neben streunenden Hunden auch eine einfache Unterkunft sowie unmittelbar davor die rustikale «Taberna de Gaia» findet.

Das Cruz den Ferro auf dem Kulminationspunkt ist ein Wegkkreuz auf einem sehr hohen Eichenpfahl , an dessen Fuss sich ein Steinhaufen befindet. Viele Pilger legen dort einen eine zeitlang mitgetragenen Stein ab, um sich so symbolisch von ungeliebten Lasten des Lebens zu befreien .Anschliessend queren wir die Reste der einstigen Siedlung Manjarín. Die nächste Siedlung ist das rustikale El Acebo de San Miguel, das Verpflegungs- und Unterkunftsmöglichkeiten anbietet.

Der Etappenort Ponferrada geht auf eine römische Siedlung zurück, wurde aber erst im 12. Jh. durch die Templerritter zu einer befestigten Stadt entwickelt. Die liebevoll und aufwendig restaurierten Teile wecken fast ein bisschen Erinnerungen an Disneyland.

Hinweis

Der Camino Francés beginnt in Saint-Jean-Pied-de-Port am französischen Fuss der Pyrenäen  und endet in Santiago de Compostela. Er ist der frequentierteste Abschnitt aller Jakobswege, denn die meisten Pilger kommen schliesslich auf dieser Achse nach Santiago.

Tipp des Autors

Bei meiner Station in Foncebadon 2007 war die «Taberna de Gaia» ein urchiges Lokal, das ich gerne nochmals besuchen möchte, wenn es nicht so abgelegen wäre.

Orte am Weg

Rabanal Del Camino - Foncebadón - Cruz de Ferro - Manjarín - El Acebo de San Miguel - Riego de Ambrós - Molinaseca - Urbanización Patricia - Campo - Otero - Ponferrada

Dieser Download ist kostenlos
GPS-Tracks, Informationen und Karten bieten wir zum kostenlosen und anonymen Download an. Alle für die Reise wichtigen Informationen wollen wir auch in Zukunft so anbieten können. Dank grosszügiger Spender, welche uns gelegentlich etwas Geld gespendet haben, war uns das bisher möglich. Mit einer kleinen Spende hilfst Du, dass wir die wichtigsten Informationen auch in Zukunft kostenlos weitergeben können. Mit den Spenden finanzieren wir unsere Internetplattform, halten sie aktuell und auf dem technisch richtigen Niveau. Vielen Dank für Deine Unterstützung.
IBAN CH74 0900 0000 6048 7238 4

Guten Tag

Möchten Sie Ihr Hotel, Restaurant oder Ihren Shop am Etappenziel bewerben? Dann melden Sie sich bitte bei unserem Webmaster web@jakobsweg.ch

Herzliche Grüsse
Ihr jakobsweg.ch-Team