Vor Lébény

Vor Lébény

Heute gehen wir nur auf flachem Gelände, wir durchqueren ein Wasserwirtschaftsgelände und haben daher nicht die Möglichkeit, uns mit Wasser zu versorgen! Aus Gyors Innenstadt, von der Benediktiner- Kirche aus, gelangen wir recht schnell an den Stadtrand, wo wir eine vom Verkehr ausgeschlossene Brücke den Fluss Rába überqueren. Danach folgen wir lange dem Damm des Flusses Rába und gehen an dem Gedenkstein vorbei, des im jungen Alter ermordeten Dichters, Miklós Radnóti.
Radnóti  Grab

Radnóti Grab

Nach dieser kleinen Lichtung kommen wir auf einen guten Weg, aber so gut wie ohne Schatten, auf den Damm des Flusses Rába. Wir gehen über die Autostrasse Nr.1 und später unter Bahngleisen und der Autobahn M1. Wenn wir die Abzweigung Börcs-Ikrény erreicht haben, gehen wir über eine Brücke und gehen jetzt weiter auf dem Damm des Flusses Rába auf der anderen Seite.

Hinter Győr

Hinter Győr

Wenn wir den Damm verlassen haben, kommen wir schon nach Lébény heran und den Ort erreichend können wir schon die Türme der Jakobskirche sehen. Schnell ereichen wir unser Endziel, die eine der bedeutensten römischen katholischen Kirche von Ungarn, heute Baudenkmal. Lébény bietet ausser Sehenswürdigkeiten auch Unterkunftsmöglichkeiten und Gaststätten.

Hinter Győr

Hinter Győr

Hinweis(e)

Der Jakobsweg in Ungarn von Budapest bis Wolfsthal verläuft durchgehend auf der westlichen resp. südlichen Seite der Donau. Wolfsthal liegt etwas südwestlich von Bratislava, womit die Fortsetzung des Weges ab Wolfsthal westwärts auch ein Weg wird für Pilger, die aus der Slowakei herkommen.

Auf dieser Etappe folgen wir immer den Jakobsweg-Markierungen