Erweitertes Netzwerk europäische Jakobswege mit Einbindung Polen

crée le | auteur Joe Weber

Am Treffen der Leitungsgruppe europäische Jakobswege am 6./7. Mai im Kapuzinerkloster in Feldkirch nahmen neben Vertretern aus der Schweiz, Deutschland, Österreich auch eine starke Delegation aus Polen teil. Beeindruckend war deren Bericht über den Stand der Projektarbeiten in Polen. Die Erweiterung des transnationalen Projektes ins östliche Europa sei ein wichtiger Schritt, erklärte Joe Weber, der Projektleiter. Die Internet-Plattform www.camino-europe.eu bietet jetzt schon Wegeinformationen über die Hauptrouten der europäischen Jakobswege, darunter auch die Verbindung Budapest – Wien – Salzburg – Innsbruck bis Santiago de Compostela. Wichtig ist auch die inhaltliche Positionierung zu einem zeitgemäßen Pilgern in einem neuen Europa. So wird der Aus- und Weiterbildung von Pilgerbegleiterinnen und Pilgerbegleitern sowohl auf nationaler als auch europäischer Ebene ein hoher Stellenwert zugemessen. Zukünftig soll die Weiterbildung in Form von jährlichen Schulungsangeboten und die Erweiterung der Angebote für begleitetes Pilgern an den Jakobswegen eine gegenseitige Teilnahme sichern. Das heurige Plenumstreffen wird am 25. Juli in Eschlkam im Bayerischen Wald stattfinden.