Verglichen mit den Etappen der letzten Wochen gehört die heutige Etappe zu den gemütlichen, praktisch keine Steigungen, viel Natur und wenig Strassenverkehr, also eine Etappe zum Erholen. In Rajka starten wir vor der Martinskirche, verlassen den Ort und sehen schon bald in der Ferne den nächsten Ort, Bezenye. Bezenye's Hauptsehenswürdigkeit ist die katholische Kirche in deren Aussenmauer ein Kanonenrohr eingebaut ist. Dieser Ort werde vorwiegend von Ungarn, Deutschen und Kroaten bewohnt. Wir verlassen Bezenye über eine aus Bohlen gebaute Holzbrücke.

Über den «Paprét-Lajtapuszta» Geflügelhof und durch landwirtschaftliches Nutzgelände kommen wir an den Fluss Lajta, dem wir während einigen Kilometern auf dem Damm oder auf parallelen Feldwegen entlangwandern.

So kommen wir in die 2000 jährige Stadt Mosonmagyaróvár, die wir über das alte Burggelände betreten. Unser heutiger Weg endet in der Innenstadt. Diese Etappenstadt ist reich an Sehenswürdigkeiten und liegt an den Flüssen Mosoner-Donau und dem von den Alpen herkommenden Fluss Lajta. Durch das mittelalterliche Strassennetz und die denkmalgepflegten Gebäude zählt man die Stadt zu einer der historischen Städte, die Geschichte gemacht haben. Diese Etappe endet in der Innenstadt, bei der Kirche zur Heiligen Maria und Sankt Gotthard, Hier bieten auch Gaststätten, Geschäfte und Unterkunftsmöglichkeiten ihre Dienste an.

Hinweis(e)

Der «Jerusalemweg / JERUSALEM WAY» ist ein Pilgerwegnetz, das Pilger aus Zentraleuropa nach Jerusalem führt. Jerusalem gehört zusammen mit Rom und Santiago de Compostela zu den 3 wichtigsten christlichen Pilgerdestinationen des Mittelalters. Dieser Weg beginnt beim Kap Finisterra am Westufer Europas und führt entweder durch Italien oder der Donau entlang durch den Balkan in die Türkei, und ab dort wieder auf einer gemeinsamen Route nach Jerusalem.

Siehe auch

Siehe auch www.jerusalemway.org/

Orte am Weg

Rajka - Bezenye - Lajtapuszta - Fennomajor - Lajta - Mosonmagyaróvár

Dieser Download ist kostenlos
GPS-Tracks, Informationen und Karten bieten wir zum kostenlosen und anonymen Download an. Alle für die Reise wichtigen Informationen wollen wir auch in Zukunft so anbieten können. Dank grosszügiger Spender, welche uns gelegentlich etwas Geld gespendet haben, war uns das bisher möglich. Mit einer kleinen Spende hilfst Du, dass wir die wichtigsten Informationen auch in Zukunft kostenlos weitergeben können. Mit den Spenden finanzieren wir unsere Internetplattform, halten sie aktuell und auf dem technisch richtigen Niveau. Vielen Dank für Deine Unterstützung.
IBAN CH74 0900 0000 6048 7238 4

Guten Tag

Möchten Sie Ihr Hotel, Restaurant oder Ihren Shop am Etappenziel bewerben? Dann melden Sie sich bitte bei unserem Webmaster web@jakobsweg.ch

Herzliche Grüsse
Ihr jakobsweg.ch-Team