Pilgern - schnaufen und schweigen

Pilgern - schnaufen und schweigen

Der Lukmanierpass war einst der Pass, der den zentralen und östlichen Teil der Schweiz mit Italien verband, denn der Gotthard mit der wilden Schöllenen-Schlucht war ein nur schwer zu überwindendes Hindernis. Es waren vermutlich dann die Walser, welche um 1200 die Schöllenen-Schlucht mit einem Saumweg mit mehreren Brücken begehbar machten. Da diese Strecke für viele Verbindungen kürzer war, nahm die Bedeutung des Lukmaniers ab. Da er aber weniger als 2000 Meter hoch ist behielt er die Bedutung eines auch im Winter meist begehbaren Passes.

Der Lukmanier ist sowohl auf der Strasse als auch auf dem Fussweg gut zu erreichen, da er kontinuierlich mit moderater Steigung vom Norden her ansteigt. Die Passhöhe ist gleichzeitig auch die Grenze zwischen den Kantonen Graubünden und Tessin, Wenn also jemand vom «Lukmanier-Pass» spricht, dann könnte das ein deutschsprachiger Bündner sein, wenn jemand vom «Passo del Lucomagno» spricht dann ist das vielleicht ein Tessiner. Wenn aber jemand vom «Cuolm Lucmagn» spricht, dann ist das fast mit absoluter Sicherheit ein romanisch sprechender Bündner, denn diese Vierte Landessprache der Schweiz wird fast nur noch im Bündnerland gesprochen, Tendenz abnehmend.

Hinweis

Die «Via Francisca» wird auch als «Strasse der Kaiser»» bezeichnet. Sie führt von Konstanz über den Lukmanier nach Pavia, wo sie auf das dortige Pilger-Wegnetz stösst.

Tipp des Autors

Die Etappen sind in dieser Dokumentation Vorschläge, die jeder Pilger seinen Wünschen anpassen kann. die technischen Daten betreffen aber immer die Annahme, diese Etappen würden jeweils an einem Tag absolviert.

Orte am Weg

Disentis - Raveras - Rein Anteriur - Mumpé Medel - Plaun Tiatscha - Vergera - Val Mutschnengia - Pali - Matergia - Acletta - Durschei - Rein da Medel - Pardatsch Dado - Pardatsch Dadens - Sogn Gions - Pardiala - La Puzzetta - Lai da Sogna-Maria - Scopi - Löita de Scopi - Passo del Lucomagno

Dieser Download ist kostenlos
GPS-Tracks, Informationen und Karten bieten wir zum kostenlosen und anonymen Download an. Alle für die Reise wichtigen Informationen wollen wir auch in Zukunft so anbieten können. Dank grosszügiger Spender, welche uns gelegentlich etwas Geld gespendet haben, war uns das bisher möglich. Mit einer kleinen Spende hilfst Du, dass wir die wichtigsten Informationen auch in Zukunft kostenlos weitergeben können. Mit den Spenden finanzieren wir unsere Internetplattform, halten sie aktuell und auf dem technisch richtigen Niveau. Vielen Dank für Deine Unterstützung.

Der Download läuft bereits, ganz ohne Spende !
PS: Falls der Download nicht startet: hier klicken

Guten Tag

Möchten Sie Ihr Hotel, Restaurant oder Ihren Shop am Etappenziel bewerben? Dann melden Sie sich bitte bei unserem Webmaster web@jakobsweg.ch

Herzliche Grüsse
Ihr jakobsweg.ch-Team