In Allaman starten wir noch mitten in den Rebbergen, und in diesen wandern wir auch weitgehend zu Beginn der Etappe. Dabei treffen wir auf Orte mit bekannten Namen von guten Waadtländer Weinen, und wo es nicht anders geht, wandern wir halt auch wieder mal etwas der Eisenbahn entlang - «das Wandern ist des Müllers Lust».

Im zweiten Teil der Etappe geniessen wir die Promenade dem Genfersee entlang, unterbrochen durch Ortschaften, Bootshäfen, Schlösser und Burgen und geniessen den Blick auf den Genfersee mit seinen Schwänen und Schiffen und dahinter die Savoyer Alpen.

Wenn wir allerdings in die Nähe von Lausanne kommen dann ist es vorbei mit dem erholsamen Wandern, denn Lausanne ist eine quicklebendige Universitätsstadt, in der man auch auf sehr viel Jugend trifft, und sehr viel Verkehr. Unsere Etappe endet im Zentrum von Lausanne bei der Kathedrale Notre Dame.

Hinweis(e)

Der «Jerusalemweg / JERUSALEM WAY» ist ein Pilgerwegnetz, das Pilger aus Zentraleuropa nach Jerusalem führt. Jerusalem gehört zusammen mit Rom und Santiago de Compostela zu den 3 wichtigsten christlichen Pilgerdestinationen des Mittelalters. Dieser Weg beginnt beim Kap Finisterra am Westufer Europas und führt entweder durch Italien oder der Donau entlang durch den Balkan in die Türkei, und ab dort wieder auf einer gemeinsamen Route nach Jerusalem.

Ab Lausanne gibt es eine zweite Option, um via Rom nach Jerusalem zu gelangen. Der Weg ist hier vorerst dokumentiert bis Rom über die Via Francigena.

Siehe auch

Siehe auch www.jerusalemway.org/

Bitte hier klicken für mehr Informationen

Kraftort St-Sulpice

Kirche St-Sulpice
Mitten in der Genferseelandschaft wirkt die romanische Kirche von St.Sulpice als faszinierender „Fremdkörper“. Das Ausstrahlungsstarke Gebäude zieht an, und man wird im Kircheninnern gastfreundlich empfangen.
Die Kirche wurde nach dem Vorbild der Klosterkirche in Cluny erbaut. Von der ehemaligen Prioratskirche ist nur noch ein Teil erhalten. Es ist das Querschiff mit
dem charakteristischen burgundischen Vierungsturm aus dem 12. Jahrhundert. Die Kirche hat eine faszinierende Akustik.

Kraftort Lausanne

Kathedrale Notre-Dame Lausanne
Die Kathedrale ist die ehemalige Bischofskirche des Bistums Lausanne. Heute ist sie bewohnt durch die reformierte Stadtgemeinde. Sie hatte früher einen eigenen
Ausgang für Pilgern.
Die Kathedrale gilt als bedeutendes Bauwerk der Gotik in der Schweiz. Sie wurde gegen Ende des 13. Jahrhunderts fertig gestellt. Die Orgel ist ausserordentlich berühmt und wird von Konzertorganisten aus aller Welt gern bespielt. Die älteste Kirche auf dem Platz wurde ca. im 6. Jahrhunde

Orte entlang des Weges

Allaman - L'Aubonne - Buchillon - Saint Prex - Morges - Port du Bief - La Venoge - Saint Sulpice - Parc des Pierettes - La Chamberonne - Vidy - -Malley - Esplanade de Montbenon - Lausanne

Dieser Download ist kostenlos
GPS-Tracks, Informationen und Karten bieten wir zum kostenlosen und anonymen Download an. Alle für die Reise wichtigen Informationen wollen wir auch in Zukunft so anbieten können. Dank grosszügiger Spender, welche uns gelegentlich etwas Geld gespendet haben, war uns das bisher möglich. Mit einer kleinen Spende hilfst Du, dass wir die wichtigsten Informationen auch in Zukunft kostenlos weitergeben können. Mit den Spenden finanzieren wir unsere Internetplattform, halten sie aktuell und auf dem technisch richtigen Niveau. Vielen Dank für Deine Unterstützung.

Der Download läuft bereits, ganz ohne Spende !
PS: Falls der Download nicht startet: hier klicken

Guten Tag

Möchten Sie Ihr Hotel, Restaurant oder Ihren Shop am Etappenziel bewerben? Dann melden Sie sich bitte bei unserem Webmaster web@jakobsweg.ch

Herzliche Grüsse