Die heutige Etappe ist mit 11.3 Kilometer relativ kurz, beschert uns aber doch 800 Höhenmeter Aufstieg. Sie führt uns vom Lèvanto an der Küste über die Landzunge «Cresta di Sant'Antonio» zum Etappenort, dem Sanctuario Nostra Signora di Soviore, welches im «Parco nationale delle Cinque Terre» liegt.

Bei der erwähnten Landzunge lohnt es sich, nicht direkt nordwärts weiterzuwandern, sondern zuerst etwas südwärts auf der Landzunge Richtung Küste zu wandern, bis die Sicht frei wird auf die Spitze der Landzunge: «Punta Mesco» unten am Meer. Ein herrlicher Rundblick über das Mittelmeer und die ligurische Küste wird uns für diesen Abstecher belohnen. Anschliessend wandern wir auf demselben Weg wieder zurück auf die Anhöhe.

Die jährlichen Festtage zu Ehren der Madonna di Soviore finden jeweils einerseits am 15. August und dann noch am Sonntag nach dem 18. September statt.

Hinweis(e)

Die «Via de la Costa» in Italien und die «Via Aurelia» in Frankreich erfüllen gemeinsam dieselbe Aufgabe: sie verbinden seit der Neuzeit Sarzana und Arles miteinander, und damit die Pilgerweg-Netze der beiden Länder. Der Pilger-Verkehr bewegt sich bei diesen Wegen also in beiden Richtungen. Beide Wege sind hier ab der Grenze zwischen der Riviera und der Côte d'Azur nahe bei Menton zu ihren Anschluss-Destinationen beschrieben, die Streckenführung ist dabei aber in beiden Richtungen dieselbe. Der Unterschied liegt in den Profilen - die Auf-und Abstiege sind in der Marschrichtung angegeben und sind deshalb nur für die Wanderrichtung anwendbar. Das kann sich auf die Etappeneinteilung auswirken.

Siehe auch

For Supported Areas

GEO-Tracks GmbH

Zugerstrasse 1

CH-6330 Cham

Web: www.gps-tracks.com

E-Mail: touren@gps-tracks.com