Pilgern - mit sich selbst allein

Pilgern - mit sich selbst allein

Wir sind schon viel gewandert im Departement Nièvre (58), und trotzdem wandern wir auch heute noch den ganzen Tag mit denselben Autonummern um uns herum. Wir werden heute unterwegs nur 2 grössere Ortschaften antreffen, nämlich Challuy und Magny-Cours. Magny-Cours wird Vielen ein Begriff sein im Zusammenhang mit dem Motorsport. Der «Circuit de Nevers Magny-Cours», ursprünglich 1961 als Circuit Jean Behra eröffnet, war über einige Jahrzehnte eine bekannte Rennstrecke für die Formel-1, die Tourenwagen-WM und die Superbike-WM, das vorerst letzte Formel-1 Rennen fand dann aber im Juni 2008 statt. Da wir allerdings zu Fuss unterwegs sind, lassen wir dieses Thema jetzt beiseite.
Die heutige Etappe ist erneut knapp 30km lang, kann aber nicht wirklich gut unterbrochen werden. Da wir heute allerdings meist auf Asphalt wandern, können wir diesem Umstand aber verdanken, dass wir zügig vorwärts kommen, und auch die Steigungen bleiben sehr moderat.

Im Etappenort sollten wir die romanische Kirche aus dem 12.-15. Jh. besuchen. Saint-Pierre-le-Moûtier hat auch der Jungfrau von Orleans einst als Nachtquartier gedient, und sie wird deshalb auch in dieser Kirche gewürdigt.