Sicherheitshinweis

Der Abstieg ist zum Teil recht steil, ist aber gut unterhalten.

Castrojeriz

Castrojeriz

Ab dem Kloster San Anton auf der Etappe San Juan de Hontanas - Boadilla del Camino sieht man schon aus der Ferne Castrojz entlang einer Strasse am Fuss eines unübersehbaren Berges, Auf Pilger die es reizt Landschaften aus der Höhe zu betrachten, wird dieseer Berg einen solchen Reiz auslösen.

Für diese Pilger haben die Spanier zwei Varianten zur Hauptstrecke des Caminos okumentiert um diesem Reiz zu folgen, nämlich einer Variante weitgehend entlang der Hauptstrassen, aber mit sanfteren Auf- und Abstiegen, die etwas länger abseits der Hauptstrecke verläuft.  Die andere Variante ist weniger lang fern des Hauptweges,  verläuft weitgehend auf Wegen abseits der Strasse und hat auch steilere Abschnitte in Auf- und Abstiegen..Die beiden Wege treffen sich bei Castrillo Mota de Judíos, wo man "umsteigen" kann. Beide Alternativen enden wieder auf der « Hauptroute des Camino Francés».. Dieses Dokument beschreibt die Strassenvariante.

Es ist auch Castreillo Mota de Judíos da oben auf dem auf dem Alto de Mostelares, das zu den beiden Varianten einlädt. einerseits mit seinem Rundsicht-Panorama, andererseits mit seiner teilweise tragischen Geschichte.