Neuer Jakobsweg Vorstand hat die Arbeit aufgenommen

Erstellt am | Autor Toni Wintersteller

Nach der Mitgliederversammlung auf dem  Jakobskreuz/Pillerseetal, fand kürzlich die konstituierende Sitzung  des neuen Vorstandes in St. Pölten statt. Franz Renghofer, neuer Vorsitzender begrüßte die Mitglieder und bedankte sich zunächst bei Anton Wintersteller für den langjährigen Vorsitz und die Aufbauarbeit, die über die Grenzen Österreichs wirksam geworden ist. Seine Aufgabe sieht er darin, die Kernaufgaben des Vereines, die Zusammenarbeit in Österreich und grenzüberschreitend zu stärken, und bittet dazu um die Unterstützung des ganzen Teams. Der Verein ist gut durch die Zusammenarbeit mit der Pilgerstelle Wien, dem Netzwerk „Pilgern in Österreich“ und durch den Partner „Weitwanderwege“  gut aufgestellt. Auch die finanzielle Basis ist für weitere Aktivitäten gesichert. Etwa 400 Pilgerpässe wurden im letzten Jahr versendet und viele Anfragen telefonisch und per Mail beantwortet. Für 2015 stehen ein weiterer Ausbildungslehrgang für Pilgerbegleiterinnen in NÖ/Bgld. und  Aktivitäten zu „10 Jahre Jakobsweg Salzburg-Südostbayern-Tirol“ am Programm. Weiters beteiligen sich die Jakobswege wieder am gemeinsamen Pilgerstart mit zahlreichen Pilgerwanderungen.

Jakobswege neuer vorstand 2014

Bild v.l.n.r.: Peter Freina/Salzburg, Toni Wintersteller/Salzburg, Franz Renghofer /Burgenland (neuer Vorsitzender), Stefan Niedermoser/Tirol, Werner Kraus/NÖ-Weinviertel, Gabriele Weidinger (OÖ) und Johann Andert(NÖ-Donautal)