St.-Paul-und-Peter-Kirche in  Nowogrodziec

St.-Paul-und-Peter-Kirche in Nowogrodziec

Die heutige zweitletzte Etappe in der Region Niederschlesien (Wojewodschaft dolnoslaskie) ist erneut eine recht flache Etappe, die uns aber eine Vielfalt an Natur, Geschichte und Religion anbietet. Zwischen Nowogrodziec und Luban laufen wir am Fluss Kwisa (dt. Queis) entlang. Kurz vor Luban (dt. Lauban) verbinden sich zwei Pilgerstrecken: Niederschlesischer Jakobsweg und Via Regia und bis Görlitz laufen sie parallel. Luban war die Stadt von Katholiken, Protestanten und Hussiten. Bis heute ziert die Stadt die Dreifaltigkeitskirche, das Renaissance-Rathaus und die Kursächsische Postmeilensäule. Das sind nur einige Beispiele der Denkmäler von Luban. Es macht Sinn, einige Stunden für den Spaziergang durch die Stadt vorzusehen. In Luban können wir uns gut auch Unterkunftsplätze aussuchen. Der Weg führt uns andernfalls weiter bis zum Etappenort - Dorf Henryków Lubanski, wo wir bei der Pfarrei St. Nikolaus Übernachtungsmöglichkeiten finden. (Tel. +48/75 721 75 55).