Henryków Lubański:  St.-Nikolaus-Kirche

Henryków Lubański: St.-Nikolaus-Kirche

Die heutige letzte Etappe in Polen und in der Region Niederschlesien (Wojewodschaft dolnoslaskie) ist eine leicht hügelige, aber meistens recht flache Etappe, die uns zur Staatsgrenze weitgehend durch ländliche Gebiete führt, und uns damit viel Zeit lässt, uns auf die Anschlussetappen zu freuen. Wenn wir Henryków Lubanski verlassen, sehen wir am westlichen Rande des Dorfes den ältesten Baum in Polen: Die auf etwa 1400 Jahre geschätzte Eibe. Der Weg führt uns weiter, durch die Eichenallee in Gronów bis Jedrzychowice, wo wir die evangelische Mariä-Geburt-Kirche (1945) mit vielen Pilgermuscheln sehen. 4 Kilometer weiter sind wir in Zgorzelec/Görlitz angekommen- am Ziel unserer Etappe und des sogenannten Polenweges. In Görlitz sollen wir unbedingt der Kathedrale St. Jakobus einen Besuch abstatten und Gott für die bisherige Pilgerreise durch Polen danken.

Wer nochmals in Polen übernachten will, dem empfehlen wir die Unterkunft in Zgorzelec: Dom Turysty, Partyzantówstraße 2, (Tel. +48/75 775 26 69, domturysty.prv.pl).