entlang der SS2

entlang der SS2

Die heutige Etappe durch die Provinz Viterbo nach Vetralla ist sehr flach, unsere Begleiter sind neben grossen Anbauflächen aber auch Strassen und ein System von Entwässerungsgräben die dafür sorgen, dass das Niederschläge nicht sofort ganze Landstriche unter Wasser setzen.

Kurz nach den Verlassen von Viterbo macht die aktuelle Via Francigena einen Abstecher westwärts zur SS2 (resp. SS Cassia), quert diese und kehrt kurz darauf wieder auf die direkte Verbindung nach Rom zurück, mit erneutem Queren der SS2. Statt dieser Zusatzschlaufe (ohne ersichtliche Schönheiten) führen wir deshalb in dieser Dokumentation auch den klassischen, direkten Weg auf, er ist markiert als «Strada Signorino» und und heisst bei uns «Variante A». Amüsant sind in diesem Zusammenhang auch die vielfältigen, z.T. divergierenden Wegsignalisierungen, besonders wenn man die falsche Wahl trifft.

Hinweis

Die «Via Francigena» ist einer der 3 christlichen Pilgerwege des Mittelalters, dessen Hauptachse von Canterbury in England nach Rom führt. Diese Dokumentation umfasst vorerst den Abschnitt von Pontarlier  nach Rom.

Orte am Weg

Viterbo - Terme dei Papi - Fosso Rigomero - Fosso Dei Molini - Antica Locanda - Fosso Valle Straccia - Vetralla Municipio

Dieser Download ist kostenlos
GPS-Tracks, Informationen und Karten bieten wir zum kostenlosen und anonymen Download an. Alle für die Reise wichtigen Informationen wollen wir auch in Zukunft so anbieten können. Dank grosszügiger Spender, welche uns gelegentlich etwas Geld gespendet haben, war uns das bisher möglich. Mit einer kleinen Spende hilfst Du, dass wir die wichtigsten Informationen auch in Zukunft kostenlos weitergeben können. Mit den Spenden finanzieren wir unsere Internetplattform, halten sie aktuell und auf dem technisch richtigen Niveau. Vielen Dank für Deine Unterstützung.
IBAN CH74 0900 0000 6048 7238 4

Guten Tag

Möchten Sie Ihr Hotel, Restaurant oder Ihren Shop am Etappenziel bewerben? Dann melden Sie sich bitte bei unserem Webmaster web@jakobsweg.ch

Herzliche Grüsse
Ihr jakobsweg.ch-Team