Cattedrale di San Lorenzo in Viterbo

Cattedrale di San Lorenzo in Viterbo

Wir bleiben heute in der Provinz Viterbo und haben als Tagesziel sogar die Hauptstadt Viterbo vor uns. Nach dem Abstieg von Montefiascone ist der Rest der Etappe recht flach.

Der Etappenort Viterbo ist bekannt für seine Thermalquellen und durch den Umstand, dass er im 13. Jh. Papstsitz wurde, da Rom nicht mehr sicher genug war.

Nebst dem in der Zeit von 1255 bis 1266 erbauten gotischen Papstpalast zählen zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt der zentrale Platz «Piazza del Plebiscito» mit dem Torre dell'Orologgio, die Kirche Santa Maria Nuova, die dreischiffige Kathedrale San Lorenzo und der alte Stadtteil San Pellegrino.

Hinweis(e)

Die «Via Francigena» ist einer der 3 christlichen Pilgerwege des Mittelalters, dessen Hauptachse von Canterbury in England nach Rom führt. Diese Dokumentation gibt vorerst den meistbegangenen Abschnitt von Lausanne nach Rom wieder.