Città della Pieve

Città della Pieve

Die heutige Etappe in Umbrien ist ncht sehr lang und führt über längere Abschnitte talwärts. Wir haben also eine ruhige Etappe vor uns. Dazu kommt noch, dass wir von Città della Pieve sofort ins Tal absteigen, während die Strasse auf der Höhe angelegt ist und erst bei Borgo Santa Maria wieder zu uns stösst. Allerdings, im Tal ist die Eisenbahn angelegt worden - man kann einfach nie alles haben.Die Etappe endet in Fabro Scalo beim Kreisel der SR71ter/Via del Ponte.
Abstieg Richtung Fabro

Abstieg Richtung Fabro

Hinweis(e)

Die «Via Romea» trägt verschiedene Namen, so zum Beispiel auch «Via Romea Stadensis» oder «Via Romea Germanica». Dieser Pilgerweg führt von Norddeutschland südwärts über den Alpenpass «Brenner» nach Rom. Der Weg geht zurück auf den Abt Albert von Stade, der im Jahr 1236 nach Rom aufbrach, um vom Papst Gregor IX eine Erlaubnis für eine strengere Kirchenzucht einzuholen.

Siehe auch

Mehr zu diesem italieninisch/deutschen Projekt auf www.viaromeadistade.eu/ (Italien) und auf www.viaromea.de (Deutschland).