Sant´Alberto

Sant´Alberto

Die heutige Etappe hat viel Ähnlichkeit mit der Vogängeretappe: Wir haben den Fiume Reno zu unserer Rechten, aber dieses Mal werden wir im ersten Teil die «Lagune Comacchio» zu unserer Linken haben, also noch weniger Verkehr und Hektik. Praktisch die ganze Etappe führt Gewässern entlang, und auch das heute durchwanderte Gebiet ist sehr spärllich besiedelt. Im Gegensatz zur Voretappe werden wir aber heute in einer namhaften Stadt Italiens ankommen - Ravenna. Unser Weg endet dort auf der Piazza del Popolo.
Die Fauna in den Valli

Die Fauna in den Valli

Ravenna ist die Haupstadt der Provinz Ravenna in der Region Emilia-Romagna und lag einmal direkt an der Adria. Als Folge der Verlandung allerdings sind es vom Stadtkern bis zur Küsten jetzt etwa 9 Kilometer

Hinweis(e)

Die «Via Romea» trägt verschiedene Namen, so zum Beispiel auch «Via Romea Stadensis» oder «Via Romea Germanica». Dieser Pilgerweg führt von Norddeutschland südwärts über den Alpenpass «Brenner» nach Rom. Der Weg geht zurück auf den Abt Albert von Stade, der im Jahr 1236 nach Rom aufbrach, um vom Papst Gregor IX eine Erlaubnis für eine strengere Kirchenzucht einzuholen.

Siehe auch

Mehr zu diesem italieninisch/deutschen Projekt auf www.viaromeadistade.eu/ (Italien) und auf www.viaromea.de (Deutschland).