Piazza Saffi

Piazza Saffi

Die heutige Etappe ist wieder mal etwas kürzer als die vorgängigen, wir können heute also etwas länger schlafen und uns auch für die Morgentoilette mehr Zeit lassen. Die ersten paar Kilometer wandern wir erneut der gestrigen Strecke entlang bis zu den «Fiumi Uniti», also heute zuerst gegen Südosten. Wenn wir dann bei Ronco gegen Süden abdrehen, werden wir allerdings dem Fiume Ronco entlang weiter wandern, wir werden es also nur noch mit einem einzelnen Mitglied der künftign «Fiumi Uniti» zu tun haben.
San Mercuriale

San Mercuriale

Während wir bis Ronco noch einer verkehrsreichen Strasse folgten, werden wir es im zweiten Teil der Etappe dann vermehrt mit Landwirtschaftszonen in leicht welligem Gelände zu tun haben, immer wieder mit Blicken auf die sanften Anhöhen des Apennin.

Hinweis(e)

Die «Via Romea» trägt verschiedene Namen, so zum Beispiel auch «Via Romea Stadensis» oder «Via Romea Germanica». Dieser Pilgerweg führt von Norddeutschland südwärts über den Alpenpass «Brenner» nach Rom. Der Weg geht zurück auf den Abt Albert von Stade, der im Jahr 1236 nach Rom aufbrach, um vom Papst Gregor IX eine Erlaubnis für eine strengere Kirchenzucht einzuholen.

Siehe auch

Mehr zu diesem italieninisch/deutschen Projekt auf www.viaromeadistade.eu/ (Italien) und auf www.viaromea.de (Deutschland).