Mausoleum von  Galla Placidia

Mausoleum von Galla Placidia

Der Weg zum Verlassen von Ravenna führt uns ziemlich genau südwärts, und das entlang einer Hauptachse, wir brauchen also etwas Geduld. Erst wenn wir zu den «Fiumi Uniti» kommmen, den «Zusammengeführten Flüssen», werden wir nach der Überquerung rechts abzweigen und dann diesem Fluss folgen, womit wir jetzt eine Richtung landeinwärts wandern, Richtung Südwesten. Das Gelände steigt leicht an, allerdings kaum spürbar, wir verlassen aber die Wanderungen praktisch auf Meereshöhe, wie wir das während der letzten Etappen praktizierten.
San Vitale

San Vitale

Auch Forli ist wieder die Hauptstadt einer gleichnamigen Provinz in der Region Emilia-Romagna, es wird uns hier also an nichts fehlen.

Hinweis(e)

Die «Via Romea» trägt verschiedene Namen, so zum Beispiel auch «Via Romea Stadensis» oder «Via Romea Germanica». Dieser Pilgerweg führt von Norddeutschland südwärts über den Alpenpass «Brenner» nach Rom. Der Weg geht zurück auf den Abt Albert von Stade, der im Jahr 1236 nach Rom aufbrach, um vom Papst Gregor IX eine Erlaubnis für eine strengere Kirchenzucht einzuholen.

Siehe auch

Mehr zu diesem italieninisch/deutschen Projekt auf www.viaromeadistade.eu/ (Italien) und auf www.viaromea.de (Deutschland).