Capannori

Capannori

Wir bleiben heute in der Provinz Lucca und wandern wieder einmal durch sehr flaches Gelände. Allerdings wandern wir nicht in unberührter Natur, sondern treffen neben Landwirtschafts- und Rebbaugebieten auch mehrere, grössere Siedlungen an und kommen auch durch Industriegebiete. Trotzdem können wir uns auf eine erholsame Etappe freuen.

Unser Etappenort Altopascio hat eine langjährige Pilgertradition. Bereits 952 wurde hier ein Pilgerhospiz erwähnt, das einen hervorragenden Ruf genoss. In Altopascio war auch das Mutterhaus der «Ordensritter des Tau», die Rom- und Santiagopilger in ganz Europa unterstützten. Ein Zeuge dieser Zeit ist der aus dem 13. Jh. stammende Glockenturm, in dem die Glocke «La Samarita» Pilgern den richtigen Weg finden half, wenn sie sich in den Sümpfen der Umgebung verirrt hatten.

Hinweis(e)

Die «Via Francigena» ist einer der 3 christlichen Pilgerwege des Mittelalters, dessen Hauptachse von Canterbury in England nach Rom führt. Diese Dokumentation gibt vorerst den meistbegangenen Abschnitt von Lausanne nach Rom wieder.