Aumont-Aubrac: Kirche Saint-Etienne

Aumont-Aubrac: Kirche Saint-Etienne

Auf der heutigen Etappe bleiben wir im Dept. Lozère abseits der grossen Verkehrsachsen, meist auf Feld- und Waldwegen. Nur wenige 100 Meter nach dem Start überqueren wir den kleinen Bach «La Limagnole» , der Saint-Alban zum wohlklingenden Namen verholfen hat.

bei Les Estrets resp. Le Pont Des Estrets überqueren wir den Fluss «La Truyère». Im Schlussteil der Strecke, während der wir meist auf einer Höhe so um die 1000 müM wandern, haben wir nochmals einen schönen Blick zurück auf die «Monts de la Margeride». die uns am Vortag beschäftigt haben.

Friedhof von Aumont-Aubrac

Friedhof von Aumont-Aubrac

Der Etappenort Aumont-Aubrac ist eine wichtige Pilgerstation vor der nächsten grösseren Herausforderung auf dem camino, den Monts d'Aubrac im Massiv Central, über die wir bald hinüber ins Tal des Lot wandern werden. Hier in Aumont-Aubrac sollten wir der Kirche Saint-Etienne noch einen Besuch abstatten.

Hinweis(e)

Die Via Podiensis beginnt in Le Puy-En-Velay und führt uns nach St. Jean Pied de Port. Sie entspricht dem französischen Fernwanderweg 65 (Grande Randonnée 65) und ist markiert sowohl mit den bekannten Muschelsigneten als auch mit rot-weissen Balken und GR65.