Heute wandern wir zuerst über eine Anhöhe zurück zum Lot, den wir bei Livinhac überqueren, um dann in die Gefielde nördlich des Lot weiterwandern Dabei kommen wir vom Dept. Aveyron ins Dept. Lot (46), in dem auch unser heutiger Etappenort liegt. Figeac liegt am Bach «Le Célé», einem nördlichen Lot-Zufluss, der kurz vor Cahors in diesen mündet.

Die Kapelle von Guirande lohnt eine Besichtigung, speziell wegen der Wandmalereien aus dem 14. Jh. Auch die Kirche in Saint-Félix ist sehenswert. Figeac ist eine angenehme, quirlige Stadt und eignet sich somit auch für einen Ruhetag. Malerisch sind die zahlreichen, gotischen Bürgerhäuser sowie die Stadtpaläste.

Hinweis(e)

Die Via Podiensis beginnt in Le Puy-En-Velay und führt uns nach St. Jean Pied de Port. Sie entspricht dem französischen Fernwanderweg 65 (Grande Randonnée 65) und ist markiert sowohl mit den bekannten Muschelsigneten als auch mit rot-weissen Balken und GR65.