Nach der verkehrsreichen Vorgängeretappe bildet diese Etappe über endlose Felder und durch dichte Wälder einen wohltuenden Kontrast. Die Etappe ist relativ lang, und unterwegs ist Leguevin fast die einzige Option zum Rasten resp. um die Etappe zu unterbrechen. Zwischen Leguevin und dem Etappenort L´Isle-Jourdain wechseln wir vom Dept. Haute Garonne (31) ins Dept. Gers (32).

Hinweis(e)

Diese Wanderung führt uns von Arles in Frankreich via den Pyrenäenpass «Col du Somport» nach Puente la Reina in Spanien. Die Via Tolosana (in Frankreich auch «chemin d'Arles» genannt) folgt im wesentlichen der rot-weiss markierten GR 653.

Ab dem Col du Somport ist der Weg in Spanien am bekanntesten als «Camino Aragonés», markiert als GR 65.3 und ergänzt mit Jakobsweg-Symbolen.