Heute verlassen wir sowohl das Dept. Saône-et-Loire (71 als auch die Region Bourgogne, die wir hoffentlich genossen haben. Bei Bessey kommen wir kurz in das Dept. Vendée (85) in der Region Pays de la Loire, bevor wir dann ins Dept. Rhône (69) in der Region Rhône-Alpes wechseln.

Das Gelände ist auch heute wieder anspruchsvoll, aber auch aussichtsreich. Wir wandern meist auf einer Höhe von 500 bis 700 m.ü.M. und steigen dabei gut 500 Höhenmeter. Bis Cenves wandern wir meist in südöstlicher Richtung, in Cenves stösst dann ein Zubringer von Macon auf unsere Strecke, die von hier an gelegentlich auch als GR76 bezeichnet ist, und jetzt wieder in südwestlicher Richtung verläuft.

Unterwegs finden wir eine ganze Reihe von einfachen bis recht komfortablen Unterkünften. In Gros-Bois erwartet uns eine geräumige Gîte d'étape (auch mit chambres d'hôtes und Verpflegungsoptionen).

Hinweis(e)

Ab dem Dreiländereck Deutschland, Schweiz und Frankreich führt der Burgunderweg, als Alternative zum Weg durch die Schweiz, um die Schweiz herum ins Burgund bis Cluny. Von dort aus führt der Weg nach Le Puy-En-Velay, von wo aus wir Richtung Santiago weiterwandern können.