Gestern sind wir westwärts von der Loire weggewandert, heute wandern wird südostwärts an die Loire zurück. Was wir damit errreicht haben: wir haben die Agglomeration Roanne, die an der Loire liegt, sowie den zugehörigen Fluplatz, in einem grossen Bogen umgangen und damit viel Agglomerationsverkehr gegen viel Natur getauscht.

Wir sind heute den ganzen Tag im Dept. Loire (42) und wandern mit dem erwähnten Bogen Richtung Quellgebiet der Loire und somit Richtung Massif Central, all das in recht flachem Gelände.

Unser Etappenort ist das Produkt einer Zusammenlegung von 2 Gemeinden und ist damit zum endlos langen Namen «Saint-Jean-Saint-Maurice-Sur-Loire» gekommen. Das sprengt auch die Feldlängen unserer Datenbank.

Hinweis(e)

Ab dem Dreiländereck Deutschland, Schweiz und Frankreich führt der Burgunderweg, als Alternative zum Weg durch die Schweiz, um die Schweiz herum ins Burgund bis Cluny. Von dort aus führt der Weg nach Le Puy-En-Velay, von wo aus wir Richtung Santiago weiterwandern können.