Auch heute wandern wir südwärts im Dept. Loire (42) und im Tal der Loire. Unser Weg verläuft am westlichen Rand des Tales, da die «Ebene von Forez» zwischen diesem Talrand und der Loire trotz vieler Entwässerungskanäle ein ausgesprochenes Feuchtgebiet ist Zwar konnte mn durch dieses Gebiet grosszügig eine Autobahn bauen, aber für Wanderwege wäre der Aufwand unnötig gross.

Gemessen an den Ortschaften, die wir in den letzten Tagen angetroffen haben, ist unser Etappenort Montbrison mit etwa 15'000 Einwohnern wieder mal eine richtig grosse Gemeinde. Es mag am hier recht flachen Gebiet liegen, dass in dieser Ebene von 1839 bis 1848 die erste Strassenbahn Europas verlief, von Montbrison bis Montrond-Les-Bains, gezogen von Pferden.

Hinweis(e)

Ab dem Dreiländereck Deutschland, Schweiz und Frankreich führt der Burgunderweg, als Alternative zum Weg durch die Schweiz, um die Schweiz herum ins Burgund bis Cluny. Von dort aus führt der Weg nach Le Puy-En-Velay, von wo aus wir Richtung Santiago weiterwandern können.