Wir bleiben im Dept. Loire und werden nur ganz zu Beginn der Etappe noch etwas Steigungen haben, dann geht es hinaus in die breite Talsohle der Loire, einem weiteren der grossen Flüsse Frankreichs, den wir noch vor dem Etappenort Briennon überqueren werden.

Erst vor kurzer Zeit waren wir noch an der Saône, welche südwärts floss, um sich in Lyon der Rhône anzuschliessen und mit ihr ins Mittelmeer zu fliessen. Dann haben wir den Pass Les Echarmeaux überquert und werden heute noch die Loire überqueren, ein Fluss der im Massiv Central seinen Ursprung hat, nordwärts fliesst und auf seinem Weg zum grössten Fluss Frankreichs wird,der in den Atlantik mündet.

Eigentlich faszinierend zu denken, dass wir zu Fuss innert weniger Tage 2 Wasserläufe getroffen haben, die zusammen Europa auf der Landkarte in einen Ostteil und einen Westteil zerschneiden, vom Atlantik bis zum Mittelmeer.

Hinweis(e)

Ab dem Dreiländereck Deutschland, Schweiz und Frankreich führt der Burgunderweg, als Alternative zum Weg durch die Schweiz, um die Schweiz herum ins Burgund bis Cluny. Von dort aus führt der Weg nach Le Puy-En-Velay, von wo aus wir Richtung Santiago weiterwandern können.