Pferde-Pilger auf dem Camino

Pferde-Pilger auf dem Camino

In nur leicht welligem Gelände wandern wir heute in west-süd-westlicher Richtung von der Loire weg durch das Dept. Loire (42) bis zum Etappenort Saint-Haon-le-Châtel, meist durch landwirtschaftliche Gebiete, wir treffen aber immer wieder auch auf Schlösser, von denen jedes seine eigene Geschichte hat. Es gibt einige Uebernachtungsmöglichkeiten direkt entlang der Strecke, aber auch solche, die mehr oder weniger weit davon entfernt liegen. Den nahe der Strecke liegenden Ort Noailly mit Verpflegungs- und Uebernachtungsmöglichkeiten haben wir als Weg-Variante in dieser Dokumentation angezeigt. Unser Etappenort Saint-Haon-le-Châtel ist der Hauptort im gleichnamigen Kanton, der 12 Gemeinden umfasst.
Pferde-Pilger auf dem Camino

Pferde-Pilger auf dem Camino

Wenn wir den «Guide orange» zur Strecke Cluny-Le Puy der «Association des Amis de St. Jacques en Rhône-Alpes» mit seinen Adresslisten und Telefonnummern durchlesen, treffen wir immer wieder auch auf Hinweise wie «Vétérinaire», «Gîte équestre» oder «Acceuil chevaux», was uns in Erinnerung ruft, dass der Camino nicht nur zu Fuss oder mit dem Fahrrad begangen resp. befahren werden kann, sondern dass auch «zu Pferd» eine der historischen Arten ist, weite Strecken zu absolvieren. Allerdings muss dabei auch die regelmässige Verpflegung des Pferdes, seine Uebernachtungsmöglichkeiten und seine gesundheitliche Versorgung geplant und regelmässig überwacht werden, und am Schluss des Weges muss das Pferd auch wieder nach Hause gebracht werden - eine happige Zusatzaufgabe.

Hinweis(e)

Ab dem Dreiländereck Deutschland, Schweiz und Frankreich führt der Burgunderweg, als Alternative zum Weg durch die Schweiz, um die Schweiz herum ins Burgund bis Cluny. Von dort aus führt der Weg nach Le Puy-En-Velay, von wo aus wir Richtung Santiago weiterwandern können.