Kunstwerk der Natur im Abendlicht

Kunstwerk der Natur im Abendlicht

Heute haben wir einen Abschnitt in der Provinz Zamora vor uns, bei dem die Luftliniendistanz zwischen Start und Ziel nur unwesentlich abweicht von der effektiven Wanderdistanz. Dabei wandern wir über einen langen Teil der Strecke parallel zur Nationalstrasse, allerdings

erfreulicherweise meist mit einem Abstand von 150 bis 300 Meter.

Roales ist der einzige Ort auf unserem Weg, ein Entscheid wo man rasten will fällt also leicht. Der Etappenort Montamarta liegt am Stausee «Embalse del Este de Ricobayo», und unser Weg endet dort auf der Calle de los Morales, oder genau genommen bei deren Einmündung in die Plaza Mayor.

Kathedrale von Zamora

Kathedrale von Zamora

Hinweis(e)

Die Via de la Plata ist ein historischer Handelsweg, der das heutige Sevilla im Süden mit dem heutigen Astorga im Norden verbindet. Der Weg existierte bereits in vorrömischer Zeit, wurde dann aber durch die Römer verbreitert und gepflästert, und entlang der Strecke wurden Stützpunkte angelegt, der Ursprung einiger heutiger Städte.

Adios Zamora, und danke für den gelben Pfeil

Adios Zamora, und danke für den gelben Pfeil

Zu Beginn des 8. Jh. besetzten Araber (Mauren) grosse Teile der iberischen Halbinsel, und die Strasse wurde erneut auch für militärische Zwecke genutzt. Seit dem Mittelalter ist die Via de la Plata auch ein Pilgerweg geworden für die Christen im Süden Spaniens, die zum Grab des Apostels Jakobus in Santiago de Compostela pilgern wollten.