belebter  Stadtplatz von Salamanca

belebter Stadtplatz von Salamanca

Die heutige Etappe in der Provinz Salamanca ist sehr flach, und wir werden erneut lange, gerade Wege vor uns sehen, anfangs sogar einige Zeit entlang einer Strasse.

Auf unserem heutigen Weg kommen wir durch 2 Ortschaften, nämlich Aldeaseca de Armuña und Castellanos de Villiquera, das Verpflegen und Ergänzen von Vorräten sollte also kein Problem sein. Der Etappenort Calzada de Valdunciel verfügt über eine sympathische Herberge, wo wir uns wohl fühlen werden.

Stadtplatz am fühen Morgen

Stadtplatz am fühen Morgen

Hinweis(e)

Die Via de la Plata ist ein historischer Handelsweg, der das heutige Sevilla im Süden mit dem heutigen Astorga im Norden verbindet. Der Weg existierte bereits in vorrömischer Zeit, wurde dann aber durch die Römer verbreitert und gepflästert, und entlang der Strecke wurden Stützpunkte angelegt, der Ursprung einiger heutiger Städte.

reiche Patrizierhäuser in der Altstadt

reiche Patrizierhäuser in der Altstadt

Zu Beginn des 8. Jh. besetzten Araber (Mauren) grosse Teile der iberischen Halbinsel, und die Strasse wurde erneut auch für militärische Zwecke genutzt. Seit dem Mittelalter ist die Via de la Plata auch ein Pilgerweg geworden für die Christen im Süden Spaniens, die zum Grab des Apostels Jakobus in Santiago de Compostela pilgern wollten.