Kirche bei O Cebreiro

Kirche bei O Cebreiro

.iese Etappe, die letzte in der Region Kastilien und León, dürfte zu den physisch anspruchsvollesten auf dem Camino Francés gehören.  Schon bald nch dem Start kommen wir in eine enge Schlucht, in die sich der Rio Valcarce, eine verkehrsreiche Hauptstrasse und dann eben unser Pilgerweg teilen - die Wegarchitekten haben das Beste gegeben. In diesem Abschnitt haben wir nur minimale Steigungen.

Villafranca und Brücke über Rio Valcarce

Villafranca und Brücke über Rio Valcarce

Wenn das Tal breiter wird bekommen wir mehr Abstand zur Strasse und können entspannter wandern (siehe auch «Camino Francés: Variante O Rebordelo» ).

Das gehr gut so bis in die Gegend der "Puente Romano". Dann aber wird es steiler bis kurz vor dem Etappenort, der auf einer Bergschulter liegt. Von Dort aus hat man einen Blick nach Galizien - wir nehmen Abschied von der Region Kastilien und León