Wir verlassen Astorga bei der Kathedrale

Wir verlassen Astorga bei der Kathedrale

Nach den meist recht flachen Etappen in der Meseta dürfen wir heute wieder einmal eine ganze Etappe praktisch durchgehend steigen, die Steigungen sind allerdings moderat. Wir sind unterwegs zum höchsten Punkt des Camino Francés, nämlich zum Übergang Cruz de Ferro.

Dieser Übergang ist mit 1500 müM sogar noch etwa 70 Hm höher als der Pyrenäenübergang mit 1427 müM, trozdem sind die Anstrengungen nicht vergleichbar, denn in St. Jean-Pied-de-Port begannen wir den Aufstieg auf 175 müM, hier in Astorga sind wir zu Beginn der Etappe bereits auf 860 müM: Dazu kommt, dass wir heute nur einen Teil der Steigung absolvieren, denn das Cruz de Ferro erwartet uns erst auf der kommenden Etappe. Trotz dem Aufstieg also eine lockere Etappe.