Morgensonne im Tal von Valinadares

Morgensonne im Tal von Valinadares

Wir wandern in Galizien heute wiederum landeinwärts, und somit auch bergwärts. Nach zwei Anstiegen, der erste beginnt gerade beim Start, werden wir dann zwei Stockwerke oder auch 2 Etagen höher weiterwandern.

Die Etappe ist lang und schön, auch wenn wir im gleichen Korridor wie die Autobahn und die Nationalstrasse wandern. und diese Strassen auch gelegentlich kreuzen. Wenn dann auch noch das Wetter mitspielt, haben wir einen genüsslichen Wandertag vor uns. Die Etappe bringt uns bis vor die Pilgerherberge von Vitalba.

Mondonedo: Aufbruch am frühen Morgen

Mondonedo: Aufbruch am frühen Morgen

Hinweis(e)

Der Camino del Norte (auch Küstenweg genannt) führt uns von der französisch/spanischen Grenze am Golf von Biskaya aus weitgehend der spanischen Nordküste entlang westwärts, um dann erst wenige Etappen vor Santiago landeinwärts die kantabrische Küste und somit den Atlantik zu verlassen. Dieser knapp 900 km lange Pilgerweg ist historisch gesehen älter als der heutige Camino Francès, da im Mittelalter der muslimische Einflussbereich noch weit in den Norden Spaniens reichte. Erst das Heer der Asturier unter dem Feldherrn Pelayo besiegte im 7. Jh die Mauren zum ersten Mal und drängte sie in den Süden zurück. Der Camino del Norte erlebt neuerdings aber wieder eine Renaissance, da viele Pilger dem Massentourismus auf dem Camino Francès ausweichen möchten.