Garmisch Partenkirchen am Morgen

Garmisch Partenkirchen am Morgen

Die heutige Etappe führt zu einem grossen Teil ostwärts, aber hier in den Alpen muss man siche eben an die Täler halten. Es ist die letzte Etappe, die wir ausschliesslich in Deutschland wandern. Während der Folgeetappe werden wir die Grenze zu Österreich überschreiten. Wer in Stade gestartet ist, hat auf der Via Romea bis Mittenwald bereits mindestens 1'124 Kilometer zurückgelegt, vorwiegend von Norden nach Süden - wir ziehen den Hut.
ein bisschen getrennt vom Verkehr

ein bisschen getrennt vom Verkehr

Mittental liegt im oberen Isartal eingebettet zwischen dem Karwendel- und dem Wettersteingebirge - hier übernachten wir wirklich in den Alpen.

Hinweis(e)

Die «Via Romea» trägt verschiedene Namen, so zum Beispiel auch «Via Romea Stadensis» oder «Via Romea Germanica». Dieser Pilgerweg führt von Norddeutschland südwärts über den Alpenpass «Brenner» nach Rom. Der Weg geht zurück auf den Abt Albert von Stade, der im Jahr 1236 nach Rom aufbrach, um vom Papst Gregor IX eine Erlaubnis für eine strengere Kirchenzucht einzuholen.

rustikaler, aber trotzdem erfrischender Brunnen

rustikaler, aber trotzdem erfrischender Brunnen

Diese Nord-Süd Verbindung ermöglicht aber auch aus dem Osten kommende Pilgern südwärts Richtung Rom abzubiegen, so wie sie auch aus dem Norden kommenden Pilgern ermöglicht, westwärts Richtung Santiago de Compostela abzubiegen.

Siehe auch

Mehr zu diesem italieninisch/deutschen Projekt auf www.viaromeadistade.eu/ (Italien) und auf www.viaromea.de (Deutschland).