aus den Alpen kommender Lech

aus den Alpen kommender Lech

Von Augsburg aus wanderrn wit heute zuerst südwärts am «Neuen Ostfriedhof» vorbei nach Hochzoll, bevor wir ostwärts nach Friedberg abzweigen und dort sogar nochmals nordwärts den Friedberger Baggersee umrunden. Hinter Friedberg geht es westwärts zurück, und wir kommen am südlichen Ende von Hochzoll zurück an den Lech, der für den Rest des Tages unser Begleiter sein wird.
Abmarach von Augsburg

Abmarach von Augsburg

Der Lech ist entlang unserer Strecke weitgehend kanalisiert, wir kommen aber auch durch Auen und Naturschutzgebiete, die bei Hochwasser Pufferzonen schaffen und somit gelegentlich überschwemmt werden. Wir kommen an Seen und Staustufen vorbei, und zur zusätzlichen Energiegewinnung nebst Wasserkraftwerken auch an Solaranlagen.

Der Ortskern von Prittriching liegt etwas östlich unserer Strecke - in diesem dünn besiedelten Gebiet lohnt es sich, eine Unterkunft vorgängig zu suchen und zu reservieren. Unser heutiger Weg endet an der Lech-Staustufe 21.

durch den Park

durch den Park

Hinweis(e)

Die «Via Romea» trägt verschiedene Namen, so zum Beispiel auch «Via Romea Stadensis» oder «Via Romea Germanica». Dieser Pilgerweg führt von Norddeutschland südwärts über den Alpenpass «Brenner» nach Rom. Der Weg geht zurück auf den Abt Albert von Stade, der im Jahr 1236 nach Rom aufbrach, um vom Papst Gregor IX eine Erlaubnis für eine strengere Kirchenzucht einzuholen.

auf Dämmen dem Lech entlang

auf Dämmen dem Lech entlang

Diese Nord-Süd Verbindung ermöglicht aber auch aus dem Osten kommende Pilgern südwärts Richtung Rom abzubiegen, so wie sie auch aus dem Norden kommenden Pilgern ermöglicht, westwärts Richtung Santiago de Compostela abzubiegen.

Siehe auch

Mehr zu diesem italieninisch/deutschen Projekt auf www.viaromeadistade.eu/ (Italien) und auf www.viaromea.de (Deutschland).