Gotha

Gotha

Diese Etappe führt wieder in hügeliges Gelände und zeichnet sich dadurch aus, dass sie leicht mit einer Strassenbahn absolviert werden kann, nämlich der «Thüringerwaldbahn». Diese geht von Gotha aus und befährt das Gelände am Nordrand des Thüringer Waldes bis Tabartz. Meist in unmittelbarer Nähe unseres Weges. Die Station Friedrichsroda liegt knapp 4 Kilometer vor der Endstation.
Gotha

Gotha

Wer dieser Versuchung wiederstehen kann, der nimmt die rund 26 Wegkilometer unter die Schuhe.

Hinweis(e)

ie «Via Romea» trägt verschiedene Namen, so zum Beispiel auch «Via Romea Stadensis» oder «Via Romea Germanica». Dieser Pilgerweg führt von Norddeutschland südwärts über den Alpenpass «Brenner» nach Rom. Der Weg geht zurück auf den Abt Albert von Stade, der im Jahr 1236 nach Rom aufbrach, um vom Papst Gregor IX eine Erlaubnis für eine strengere Kirchenzucht einzuholen.

Gotha: Rathaus

Gotha: Rathaus

Diese Nord-Süd Verbindung ermöglicht aber auch aus dem Osten kommende Pilgern südwärts Richtung Rom abzubiegen, so wie sie auch aus dem Norden kommende Pilgern ermöglicht, westwärts Richtung Santiago de Compostela abzubiegen.

Siehe auch

Mehr zu diesem italieninisch/deutschen Projekt auf www.viaromeadistade.eu/ (Italien) und auf www.viaromea.de (Deutschland).