Wir verlassen den Nationalpark über eine «Anhöhe» und kommen nach dem Abstieg in den Ort Kejlstrip mit dem «Thygesen Sloth». Bevor wir wieder an eine Meeresbucht kommen folgt noch das Dorf Egens mit seiner Kirche. Nochmals eine kurze Strecke im Grünen und wird sind am Ufer der Kallø Vig. Vorbei an einer Schule für ökologische Landwirtschaft, einem Yachthafen und der Jagdhütte des dänischen Jäger-Verbandes geht es der Küste entlang. Weit draussen auf einer Landzunge in der Bucht sehen wir die Ruine des Schlosses Kallø. Weiter der Küste entlang drehen wir wieder landeinwärts und kommen so zum Etappenort Rønde. Da die Etappe relativ kurz ist werden wir genügend Zeit haben, nach dem duschen und dem waschen der Wäsche noch eine ausgiebige Ortsbesichtigung durchzuführen.

Hinweis(e)

Die «Via Jutlandica» ist eine Wanderweg-Verbindung von Grenå in der dänischen Region Midtiylland bis zur dänisch/deutschen Grenze bei Flensburg und weiter bis Glückstadt in Schleswig-Holstein resp. bis Stade in Niedersachsen. Grenå ist eine Hafenstadt und hat eine Fährverbindung mit Varberg in Schweden.