Am Fluss Po

Am Fluss Po

Gleich bei Polesella überschreiten wir diesen gefürchteten Strom, der an der französisch-italienischen Grenze entspringt und mit 650 km der längste Fluss Italiens ist. Die Römer nannten ihn „padus“ und bis zu seiner Zähmung breitete er sich bei Hochwasser kilometerweit aus. Allmählich wurde versucht, ihn in die Schranken zu weisen und das umliegende Sumpfland urbar zu machen. Beidseitig von Dämmen begrenzt, die genügend Überschwemmungsflächen einschließen, ist der einst wilde Geselle zahmer geworden. Und so können wir beruhigt 13 km am Damm entlangpilgern, vorbei an Vogelparadiesen und den Pappelplantagen, die hier zur Holzgewinnung angelegt wurden. Auch das tiefergelegene, fruchtbare Umland ist ausschließlich agrarisch genutzt. In Ferrara, der feinsinnigen Kunststadt, sind wir in der "Radhauptstadt" Italiens, es gibt mehr Fahrräder als Einwohner. Beim Eintritt in die Stadt stehen wir vor einem Bollwerk einer Stadtmauer und es ist kaum vorstellbar, dass sich dahinter ein Juwel der Städtebaukunst und des Weltkulturerbes der UNESCO verbirgt.

Anmerkungen

Route: Polesella - Francolino - Ferrara
Bis Francolina, der ersten Einkehrmöglichkeit, folgen wir 13 km dem Damm des Po.

Dieser Download ist kostenlos
GPS-Tracks, Informationen und Karten bieten wir zum kostenlosen und anonymen Download an. Alle für die Reise wichtigen Informationen wollen wir auch in Zukunft so anbieten können. Dank grosszügiger Spender, welche uns gelegentlich etwas Geld gespendet haben, war uns das bisher möglich. Mit einer kleinen Spende hilfst Du, dass wir die wichtigsten Informationen auch in Zukunft kostenlos weitergeben können. Mit den Spenden finanzieren wir unsere Internetplattform, halten sie aktuell und auf dem technisch richtigen Niveau. Vielen Dank für Deine Unterstützung.

Der Download läuft bereits, ganz ohne Spende !
PS: Falls der Download nicht startet: hier klicken

Guten Tag

Möchten Sie Ihr Hotel, Restaurant oder Ihren Shop am Etappenziel bewerben? Dann melden Sie sich bitte bei unserem Webmaster web@jakobsweg.ch

Herzliche Grüsse
Ihr jakobsweg.ch-Team