Heute wandern wir nochmals auf beiden Seiten des Inn, werden ihn dann aber gegen Schluss der Etappe verlassen. Wir beginnen auf der rechten Seite des Inn, durchqueren das Zillertal und überqueren am östlichen Rand dann auch die Ziller. Am Fusse des «Reither Kogel» entlang kommen nach Brixlegg und Rattenberg, wo wir zuerst den Inn, und dann die vom Norden her kommende Brandenberger Ache überqueren, die kurz darauf in den Inn fliesst.

Von dort aus folgen wir dem Inn und kommen über zwei Anhöhen, zuerst über den Paisslberg und dann wieder hinunter nach Breitenbach am Inn, dann folgt der zweite Aufstieg nach Berg und Glatzham. Nach dem erneuten Abstieg an den Inn überqueren wir ihn ein letztes Mal, verabschieden uns und kommen via Wörgl an die «Brixentaler Ache», der wir bis zum Etappenort Bruckhäusl folgen.

Der Inn seinerseits dreht dann nordwärts und fliesst bei Kufstein nach Deutschland, wo er via Rosenheim, Wasserburg und Braunau Passau erreicht und dort in die Donau mündet, dann nach Süden abdreht und so wieder an beiden Ufer Österreich erreicht. Auf dem Jerusalemweg werden wir erst in einigen Tagen bei Sankt Pantaleon wieder in die Nähe dieses Gewässers stossen, dann an die Donau eben.

Hinweis(e)

Der «Jerusalemweg / JERUSALEM WAY» ist ein Pilgerwegnetz, das Pilger aus Zentraleuropa nach Jerusalem führt. Jerusalem gehört zusammen mit Rom und Santiago de Compostela zu den 3 wichtigsten christlichen Pilgerdestinationen des Mittelalters. Dieser Weg beginnt beim Kap Finisterra am Westufer Europas und führt entweder durch Italien oder der Donau entlang durch den Balkan in die Türkei, und ab dort wieder auf einer gemeinsamen Route nach Jerusalem.

Siehe auch

Siehe auch www.jerusalemway.org/