Wehrkirche Arbing

Wehrkirche Arbing

Heute gehen wir von Mauthausen über Naarn nach Arbing. Von der Promenade in Mauthausen führt uns vorerst der Weg nordwärts hinauf zur Kirche wo wir in der Kirche einen Pilgerstempel (im Eingangsbereich) vorfinden! Danach gelangen wir über eine andere Kirchenstiege wieder hinab zum Ort, gehen entlang der schönen Promenade, überqueren dann die Donaubundesstraße Nr. 3 und folgen wie am Vortag wieder dem linken / nördlichen Donauufer stromabwärts und passieren die über uns befindliche Donaubrücke. Dem Radweg R1 folgen wir weiter, überqueren die Aistbrücke, biegen dann rechts ab um etwas später den Hafen und Campingplatz von Au / Donau zu erreichen. Hier haben wir Verpflegs- und ggf. Unterkunftsmöglichkeiten. Nach einer Pause folgen wir noch ein Stück dem Treppelweg entlang der Donau und zweigen dann links durch ein Waldgebiet ab und kommen in der Folge zur Brandl Lacke, ein ganz kleiner See. Am Ende der Lacke folgen links den Weg weiter, überqueren den Damm und erreichen später über den Pfarrweg das Ortsbebiet Naarn. Gegen Ortsende zweigen wir rechts ab, über die Ortschaft Pratztrum und den Radweg R975 erreichen auf einer Schotterstraße den Kanal entlang des Flusses Naarn. Hier finden wir flussabwärts auch Bademöglichkeiten und Feuerstellen / Campingmöglichkeit. Wir folgen der Naarn, gelangen über eine kleine Brücke zum linken Ufer und folgen ab nun der Asphaltstraße bis zur Abzweigung links in ein Waldstück. Über Wald- und Feldwege erreichen wir schließlich Arbing, die imposant auf einem Hügel stehende «Wehrkirche» ist bereits von weitem gut erkennbar. Zu Ortsbeginn bei der Tankstelle gibt es Verpfelgsmöglichkeit im kleinen Lebensmittelgeschäft oder in der Pizzeria. Nach dem Überqueren der Donaubundesstraße erreichen wir schließlich über die Kirchenstiege unser Tagesziel, die dem Pfarrpatron «Johannes der Täufer» geweihte Kirche. Arbing ist von besonderer Bedeutung für den Jerusalemweg, der internationale Friedens- und Kulturweg wurde hier im Jahre 2010 gegründet und initiiert (24.06.2010). Unterkunftsmöglichkeit besteht für Jerusalempilger u.a. im Pilgerzimmer bei Johannes Aschauer (Tel: +43/699/18031970 / johannes@jerusalemway.org) samt Stempelmöglichkeit für den Pilgerpass. Einen weiteren Jerusalemweg-Pilgerstempel gibt es bei der Pfarrkirche.
Schöner Weg bei der Donau

Schöner Weg bei der Donau

Hinweis(e)

Der «Jerusalemweg / JERUSALEM WAY» ist ein Pilgerwegnetz, das Pilger aus Zentraleuropa nach Jerusalem führt. Jerusalem gehört zusammen mit Rom und Santiago de Compostela zu den 3 wichtigsten christlichen Pilgerdestinationen des Mittelalters. Dieser Weg beginnt beim Kap Finisterra am Westufer Europas und führt entweder durch Italien oder der Donau entlang durch den Balkan in die Türkei, und ab dort wieder auf einer gemeinsamen Route nach Jerusalem.

Siehe auch

Siehe auch www.jerusalemway.org/ bzw. www.jerusalemweg.at

E-Mail: info@jerusalemway.org